Mme de Grafigny

Françoise de Grafigny

Mme de Grafigny
Mme de Grafigny
( geb. , in Nancy )

Geboren 1695 als Françoise d’Issembourg d’Happoncourt war Françoise de Grafigny die bekannste französische Schriftstellerin des 18. Jahrhunderts. Nach dem Scheitern ihrer Ehe und dem Tod ihrer drei Kinder gründete sie in Paris einen Salon, in dem auch Rousseau verkehrte, und veröffentlichte neben ihrem Hauptwerk »Briefe einer Peruanerin« von 1747 auch Novellen, Märchen und mehrere Theaterstücke. Sie starb 1758 in Paris.