Der-Schluessel-zum-Haus

Tatiana Salem Levy

Der Schlüssel zum Haus

Ein Roman über das Leben sephardischer Juden, Identitätssuche im Schreiben und das Verwinden von Traumata. 

AUS DEM PORTUGIESISCHEN VON MARIANNE GAREIS
GEBUNDEN OHNE SCHUTZUMSCHLAG
ETWA 200 SEITEN
CA. € (D) 25.00 I € (A) 25.70
ISBN 978-3-96639-097-2
ISBN 978-3-96639-098-9 (E-BOOK)
WARENGRUPPE 112

Erscheinungstermin: 28. August 2024

Print

Über das Buch

Der stark autobiografisch geprägte Roman Der Schlüssel zum Haus erzählt über drei Generationen die Geschichte einer jüdischen Familie, die von Vertreibung, Migration und Exil geprägt ist.

Der türkisch-jüdische Großvater verlässt seine Heimatstadt Istanbul, weil die von ihm ge- liebte Frau von ihrem Vater zwangsverheiratet wird. Er schwört der Liebe ab, wandert zu Verwandten nach Brasilien aus und baut sich dort eine neue Existenz und eine neue Familie auf. Seine jüngste Tochter ist die Mutter der Ich-Erzählerin. Während der brasilianischen Militär- diktatur engagiert sie sich politisch, kommt ins Gefängnis, wird dort gefoltert, kommt frei und flieht mit ihrem Mann nach Lissabon ins Exil. Dort kommt die Ich-Erzählerin zur Welt, doch ein Jahr nach ihrer Geburt kehrt die Familie nach Rio de Janeiro zurück.

Nach dem frühen Tod der geliebten Mutter und einer toxischen, gewaltsamen Beziehung ist die Erzählerin traumatisiert und wie gelähmt. Sie will begreifen, was auf ihren Schultern las- tet, etwas, für das sie sich nicht verantwortlich fühlt, das sie aber niederdrückt. Schreibend unternimmt sie den Versuch, sich von der quälenden Last der familiären Vergangenheit zu befreien. Ihr Großvater hat ihr den Schlüssel zum Haus seiner Familie übergegeben, und sie begibt sich auf eine Reise zu ihren Wurzeln erst nach Istanbul, dann nach Lissabon und letztendlich zur ihrer ureigenen Identität, an deren Ende eine tatsächlich glückende Liebe steht.

Pressestimmen

»Ein wunderschönes Buch, scharfsinnig und tief empfunden, jedes Wort prägnant und aufschlussreich.«
Sydney Morning Herald

Tatiana Salem Levy

salem_levy_c_julia-seloti_1_free_of_charge-1
Foto: Julia Seloti
Secession Verlag Berlin Gmbh

Pannierstraße 13
12047 Berlin
Telefon +49 (0)30 325 346 63
Telefax +49 (0)30 325 346 64
info[at]secession-berlin.com

Newsletter abonnieren!

Wir halten Sie gerne über Termine, Lesungen
und Sonstiges auf dem Laufenden.
.