Adams Fuge

Adams Fuge
Ein Jahr nach Sarrazin...ein starker Stoff.
ARD, tagesthemen

Nach seinem fulminanten Debüt spitzt Steven Uhly mit seinem neuen Roman die Kunst des Erzählens, des Verwirrspiels und der Frage nach Identität...
WEITER LESEN

An Liebe stirbt man nicht

Azoulai: An Liebe stirbt man nicht
Nathalie Azoulai gelingt ein Meisterstück.
Le Figaro Littéraire

Spricht man in Frankreich von der Liebe, so kommt man früher oder später auf Jean Racine, den einflussreichsten Tragödienautor des Landes.


WEITER LESEN

Arkadien

Bayamack-Tam: Arkadien
Inhaltlich und sprachlich von ungeheurer Kraft.
Dirk Fuhrig, Deutschlandfunk Kultur

Auf der Bank

Horst Hussel: Auf der Bank
Das Leben selbst. Aber eben das ist die Kunst.
Benedikt Erenz, Die Zeit

Balco Atlantico

Balco Atlantico
Ein kompositorisches Meisterwerk
Sigrid Brinkmann, D-Radio Kultur

Korsika. Ein Dorf. Eine Bar. Und aus nächster Nähe werden des Nachts dem jungen Nationalisten Stépahne Campana zwei Gewehr­kugeln in den Leib...
WEITER LESEN

Band 1: Gespenster

Band 1: Gespenster
Eine Lust am Gruseln, die zugleich befriedigt wird.
Harald Neumeyer

Die Aufklärung ist den Gespenstern zu Leibe gerückt.


WEITER LESEN

Band 2: Tiere

Band 2: Tiere
Die Zeit, wo Vögel, Tiere und Bäume gesprochen haben.
Novalis

Romantische Texte beherbergen ein ganzes Bestiarium so alltäglicher wie absonderlicher Tiere: vom Floh, der zu einem Baron mutiert (Clemens...
WEITER LESEN

Band 3: Hans Christian Andersen: O.T.

Band 3: Hans Christian Andersen: O.T.
Hier zeigt sich die Ambivalenz von Konvention und Widerstand
Heinrich Detering

Von Andersens Romanen hat Theodor Storm gesagt, sie seien »unmittelbar aus dem Leben und Wesen des Verfassers herausgewachsen; es ist, als würde...
WEITER LESEN

Band 4: Teufelsgeschichten

Band 4: Teufelsgeschichten
Der Teufel ist in die tonangebende Schicht gefahren.
Günter Oesterle

Wenn Jean Paul an den Teufel dachte, dann, so bekannte er, habe er »ihn in seiner gehörnten Larve viel lieber« gehabt.


WEITER LESEN

Band 5: Handarbeit

Band 5: Handarbeit
Handarbeit wurde zum literarischen Experimentierfeld.
Christiane Holm

In romantischen Texten wird viel gesponnen, gestrickt und gewoben.


WEITER LESEN

Band 6: Stadt

Handliche Bibliothek der Romantik, Bd. 6 Stadt
Für diese Autoren war die Stadt ein Wagnis.
Dagmar von Wietersheim

Nirgendwo zeigt sich der Epochenwandel im 19. Jahrhundert so umfassend wie in der Stadt.


WEITER LESEN

Band 7: Horror

Band 7: Horror
Ästhetischer Ausnahmezustand der Romantik
Hans Richard Brittnacher

Aufklärung und Zivilisierung des Menschen gehen Hand in Hand, Licht und Vernunft sollen fortan in der Welt...
WEITER LESEN

Band 8: Musik

Band 8: Musik
Musik vermag, das Unendliche hörbar zu machen
Dagmar von Wietersheim

»Musik ist die romantischste alle Künste«, stellte E.T.A.


WEITER LESEN

Band 9: Hoffmann: Meister Floh

Band 9: Meister Floh
Das Flohhafte der aufgeklärten Wissenschaften
Roland Borgards

Bei E.T.A Hoffmann spielen nicht nur der Hund Berganza oder Kater Murr Titelrollen, auch Mäusekönige und sogar ein Floh, letzterer noch dazu als...
WEITER LESEN

Bergsteigen im Flachland

Bergsteigen im Flachland
Eine bestürzend genaue Signatur unserer Zeit
Roman Bucheli, NZZ

Besessenheit.Libanon

 Stanisław Strasburger: Besessenheit.Libanon
Ein ganz besonderes Geschichts- und Geschichtenbuch
Mareike Ilsemann, WDR

Besessenheit.Libanon erwuchs aus einer Leidenschaft für Orte, von denen an meist nur die düsteren Bilder kennt.


WEITER LESEN

Betongötter

Markku Kivinen: Betongötter
Doch diese Begierde, dieses Verlangen ist zu köstlich.
Aus »Betongötter«

Blumen für Otello

Blumen für Otello – Über die Verbrechen von Jena
Ich wollte die Betroffenen und Getöteten sichtbar machen.
Esther Dischereit

Boy Erased

Garrard Conley: Boy Erased
Sehr stark, kraftvoll und sehr beeindruckend und mitreißend.
Dirk Fuhrig, Deutschlandradio Kultur

Was bleibt, wenn einem alles genommen, wenn sogar die Identität ausradiert werden soll?


WEITER LESEN

Breaking News - Das Ende des Journalismus und seine Zukunft

Rusbridger: Breaking News
Eine Pflichtlektüre für jeden
Library Journal

Briefe einer Peruanerin (Femmes de Lettres Bd. 3)

Grafigny Briefe einer Peruanerin
Ach, wie sollten die Frauen nicht aufgebracht sein.
Françoise de Grafigny

Die Briefe einer Peruanerin sind in ihrer Zeit ein Bestseller gewesen.


WEITER LESEN

Busenwunder

Busenwunder
Wo nichts ist, kann später auch nichts hängen
Yvonne Kuschel

Oh, all die vielen Formen des Glücks: Ob flach, ob spitz, groß oder klein, hängend oder fest, rund oder wie auch immer – das Wunder Busen ist so...
WEITER LESEN

Coney Island

Spaß mit schlechtem Gewissen gekoppelt, ist kein Spaß!
Katja Huber

Wenn zwei Papageien sich in die Lüfte schwingen, von da nach dort flattern, hier und dort ein wenig schauen, dem bunten Treiben unter sich zusehen...
WEITER LESEN

Da Vinci erfindet einen Kieselstein

Peter Kümmel: Da Vinci erfindet einen Kieselstein
Das Alltägliche ist offenbar ungeheuer schwer herstellbar.
Peter Kümmel

Peter Kümmel, der Theaterkritiker der Zeit, hat ein echtes Wimmelbuch geschrieben.


WEITER LESEN

Das Buch

Anne Frank: Liebe Kitty
Ich habe Lust zu schreiben.
Anne Frank, Tagebuch, 20. Juni 1942

Während des Krieges versteckte sich Anne Frank zusammen mit ihrer Familie und vier anderen Untergetauchten mehr als zwei Jahre lang vor den...
WEITER LESEN

Das Gesetz des Dschungels

Sabine Scholl: Das Gesetz des Dschungels
Wie wäre ihr Leben dort in einem anderen Land verlaufen?
Sabine Scholl in »Das Gesetz des Dschungels«

In ihrem neuen Roman folgt Sabine Scholl Spuren von Österreich über London bis nach Sri Lanka.


WEITER LESEN

Das Nackte Wort

Uetz: Das nackte Wort
Im Sprechen sind wir Gott und im Schweigen auch
Christian Uetz

Der Erzähler, »alias Georg Niemann«, verschränkt sein intimes Gedankenbuch mit der Schilderung seiner...
WEITER LESEN

Das Prinzip

Jérôme Ferrari: Das Prinzip
Mit reinem Genuss zu lesen.
Elke Schmitter, Der Spiegel

Helgoland, frühe Zwanziger Jahre: Werner Heisenberg formuliert die Theorie der Unschärferelation und hebt damit die Gesetze der klassischen...
WEITER LESEN

Das Terrain

Frank Steinhofer: Das Terrain
Der Mensch ist kein Gesetzbuch.
Frank Steinhofer

Viktor ist ein begabter Hamburger Architekt, der sich für eine naturnahe Bauweise einsetzt. Doch niemand scheint sich für seine Häuser aus Lehm...
WEITER LESEN

Das versteinerte Leben

Die Einsamen erscheinen oft seltsam und bereiten Angst.
Nils Trede

Der Ich-Erzähler dieses Romans, Polizeiarzt und Restaurantbesitzer, führt ein Doppelleben auf zwei sehr nahe beieinander gelegenen Inseln in einer...
WEITER LESEN

Den blinden Göttern

Uhly: Den blinden Göttern
Komplex, sehr lustig und ungemein verwirrend
Sigrid Brinkmann, Deutschlandradio Kultur

Denk an die Steine unter Deinen Füßen

Das Geheimnis des Kraftakts des Lebens.
Veronique Bergen, ART-PRESS

Die elfjährigen Zwillinge Leonora und Marcio leben in einer Diktatur, deren Präsident durch einen Putsch...
WEITER LESEN

Der Abend vor der Nacht

Abend vor der Nacht
Und was, wenn das Geträumte fünfzig Jahre zurückläge?
Thomas Christen

Ein Lob der Erinnerung – müsste es nicht zugleich ein Lob des Erlebens sein?


WEITER LESEN

Der Fall Crump

Der Fall Crump
Ein Roman-Dokument des Lebens!
Thomas Mann

Ein Meister der Darstellung des Lebens zu zweit ist hier am Werk. Wenig liegt ihm am Banalen, auch wenn das Banale unter seiner Feder zur Hölle...
WEITER LESEN

Der Geschichtenhändler

Strasburger: Der Geschichtenhändler
Ein außergewöhnlicher Schriftsteller
Mariam Michtawi, Asharq Al-Awsat

Der große Absturz

Louis-Karl Picard-Sioui: Der große Absturz
Poetisch und politisch, furios und verzweifelt.
Catherine Parayre, Voix plurielles

Nominiert für den Übersetzerpreis der Leipziger Buchmesse 2021...
WEITER LESEN

Der Himmel über Bay City

Himmel über Bay City
Ich bin zum Leben verdammt.
Catherine Mavrikakis

Bay City, 1960: Am Ende der Veronica Lane wird ein Wellblechhaus abgeliefert, eine Familie zieht ein.


WEITER LESEN

Der Himmel von Lima

Juan Gómez Bárcena: Der Himmel von Lima
Für Herz und Kopf, hinreißend geschrieben.
Paul Ingendaay, FAZ

Erst ist es nur ein Scherz, ein Streich, eine Schnapsidee. Lima 1904.


WEITER LESEN

Der letzte Engeltag

Der letzte Engeltag
ist ein wunderwunderschönes Buch in poetischer Sprache
Svenja Herrmann

Sprachliche Virtuosität ist eine Rarität geworden – Pankowskis Sprache ist eine solche.


WEITER LESEN

Der optische Telegraf

Lars Gustafsson: Der optische Telegraf
Wir fangen noch einmal an. Wir geben nicht auf.
Lars Gustafsson

Posthum das letzte Buch des großen Universalgebildeten

...
WEITER LESEN

Die Elemente

Die Elemente
Magda Szabó hat vorgesorgt, die Zukunft kann beginnen.
Wilhelm Droste, NZZ

»Verlass diese Frau!« – Dies flüstert dem über alles geliebten Mann eine nächtliche Stimme ins Ohr.


WEITER LESEN

Die Entfernung, die uns trennt

Cisneros: Die Entfernung, die uns trennt
Ein irritierendes, ein höchst notwendiges Buch
Marko Martin im Deutschlandfunk

Als Sohn eines der wichtigsten Generäle der peruanischen Militärdiktatur, des Generalobersts Luis Federico Cisneros, genannt El Gaucho, hatte...
WEITER LESEN

Die Füchsin spricht

SABINE SCHOLL: DIE FÜCHSIN SPRICHT
Ein tolles Buch
Sebastian Fasthuber, Falter

Antonia »Toni« Mayringers Leben liegt in...
WEITER LESEN

Die Gedächtnislosen

Géraldine Schwarz: Die Gedächtnislosen
Ein absolut bemerkenswertes Werk.
France Culture

Die Gedächtnislosen (Paperback)

Schwarz: Die Gedächtnislosen
Ein lehrreiches und hervorragend komponiertes Buch.
Alex Rühle, Süddeutsche Zeitung

Die Prinzessin von.

Die Prinzessin von.
Eine seltene Sensation, die es umgehend zu verbreiten gilt!
Alain Nicolas, Humanité

Wie kann Hässliches schön sein? Wie der Schrei nach Liebe ein Gesang?


WEITER LESEN

Die Rückkehr

Dulce Maria Cardoso: Die Rückkehr
Ein in jeder Hinsicht bereichernder Roman.
Martina Kof, www.literaturkritik.de

Die Verschwörung der Tauben

Vincenzo Latronico: Die Verschwörung der Tauben
Ein neuer Meister der italienischen Literatur
Niklas Bender, FAZ

Wir kämpfen mit aller Kraft um Erfolg, Geld und Glück. Was aber tun, wenn das Talent nicht ausreicht und Fair Play zu nichts führt?


WEITER LESEN

Die Wandlung

Schenk_Die Wandlung_Cover
... alles riecht nach Anfang, nach Neubeginn.
Veronika Schenk

Die Werke der Barmherzigkeit

Mathieu Riboulet: Die Werke der Barmherzigkeit
Der Körper hat eine Geschichte, der Körper ist Geschichte
Nils C. Ahl, Le Monde

Die Zukunft des Tötens

Kratzert: Die Zukunft des Tötens
Kunde, Ziel, Zweck. Das Töten war sein Geschäft.
Aus »Die Zukunft des Tötens«

Vier Freunde. Eine Geburtstagsfeier auf einem Boot, inmitten der landschaft- lichen Idylle des Bodensees....
WEITER LESEN

Die Zuschauer

Azoulai: Die Zuschauer
Sprachliche Feinheit verwoben mit tiefen Gefühlen
Carsten Hueck, SWR2

Du bist nicht allein

Aref Hamza: Du bist nicht allein
Aref Hamza ist der Meister des Schmerzes
Yazan al-Hajj in Al-Akhbar

Ein Gott ein Tier

Ein Gott ein Tier
Dramen von prinzipieller Gültigkeit.
Sandra Kegel, FAZ

Ein junger Mann hat sich entschieden, sein Heimatdorf zu verlassen, um seinem Leben als Söldner in der Wüste einen Sinn zu geben...
WEITER LESEN

Ein Herz mit neun Kammern

Pariat: Ein Herz mit neun Kammern
Ein raffinierter, psychologisch scharfsinniger Roman
Daily Mail

Neun Personen erinnern sich an eine junge Frau – dieselbe junge Frau –, die sie geliebt haben oder die sie geliebt hat.


WEITER LESEN

Eine Handvoll Sekunden

Peter Verhelst: Eine Handvoll Sekunden
Hypnotisch und faszinierend
Flanders Today

23. April 2013. Der Autor Peter Verhelst ist auf dem Weg nach Brüssel. Als er einen Lastwagen überholt,...
WEITER LESEN

Eiskalter Süden

Nicola Lagioia: Eiskalter Süden
Eine Naturkunde des Verbrechens, komplex und barock.
Tobias Gohlis in der ZEIT

Nackt und bleich und blutüberströmt durchstreift eine junge Frau barfüßig die vom Mond nur schwach...
WEITER LESEN

Engel der Illusion

Christian Uetz: Engel der Illusion
Was Uetz uns präsentiert, hat Furor, Charme und Witz
Harald Hartung, FAZ

»Engel der Illusion«, das sind »Engel des brennenden Scheins«.


WEITER LESEN

Enttäuschte Liebe

María de Zayas: Enttäuschte Liebe
Was ich erzählen werde, ist schon Unterweisung genug.
María de Zayas

Nach 375 Jahren erstmals ins Deutsche übersetzt!


WEITER LESEN

Es passierte

Christian Uetz: Es passierte
Experimentelle Annäherung an das Absolute
Badische Zeitung

Nur alles ist alles. Aber kann der Mensch alles ertragen? Damian, schweizerischer Don Juan und Theologe, will alles vom Leben.


WEITER LESEN

Feder in der Hand, Degen in der Faust (Femmes de Lettres Bd. 4)

Zäunemann:  Feder in der Hand, Degen in der Faust
Der Schöpfer hat uns ja mit gleichen Geist bedacht.
Sidonia Hedwig Zäunemann

Sidonia Hedwig Zäunemann hat ihr kurzes Leben ganz dem Schreiben gewidmet.


WEITER LESEN

Finsternis

Uhly Finsternis
Ein Meisterwerk der Unsicherheit und Verunsicherung.
Georg Patzer, Stuttgart Zeitung

Gegen Null

Gegen Null
Einer der letzten großen Universalgelehrten
Peter Mohr, literaturkritik

Laut Wahrscheinlichkeitsrechnung tendiert das Ereignis unserer Existenz gegen Null – und doch sind wir da.


WEITER LESEN

Glückskind

cover_glückskind_cover
Das literarische Ausnahmetalent!
DIE ZEIT

Gschwind

Mannhart: Gschwind
Seine starken Bilder prägen sich ein.
Annette König, SRF1

Von den Seltenen Erden sind der Wissenschaft bislang 17 bekannt. Urs Mannhart erfindet eine weitere: Das...
WEITER LESEN

Halb Taube Halb Pfau

Maren Kames: Halb Taube Halb Pfau
Ein wirklich spektakuläres Debüt
Denis Scheck

Ausgezeichnet mit dem Düsseldorfer PoesieDebütPreis 2017 und dem Anna-Seghers-Preis 2017

 


WEITER LESEN

Hiersein ist herrlich

Darrieussecq: Hiersein ist herrlich
Ein nobles Werk
Raphaëlle Leyris, Le Monde des livres

Hingabe

Hingabe
Ein unbequemes, ein kühnes Buch.
Gabriele Knetsch, Bayerischer Rundfunk

Italien, Kriegsende 1945. Ein jüdischer Kapo kehrt aus dem KZ zurück auf das riesige, im Veneto gelegene Gut seiner Familie.


WEITER LESEN

Ich fliege Himmel an mit ungezähmten Pferden (Femmes de Lettres Bd. 5)

Sibylla Schwarz: Ich fliege Himmel an...
Ein Wunder ihrer Zeit.
Daniel Georg Morhof, Professor in Rostock, 1682

In ihrem kurzen Leben schuf Sibylla Schwarz ein erstaunlich reiches und reifes poetisches Werk, das bis heute fasziniert.


WEITER LESEN

Ich komme

Bayamack-Tam: Ich komme
Wer Bayamack-Tam liest, wird schnell enthusiastisch.
Julia Amalia Heyer, DER SPIEGEL

Ich, der ich zu Euch spreche

Levi: Ich, der ich zu Euch spreche
Tief in mir muss eine bestimmte Kraft liegen.
Primo Levi im Interview mit Giovanni Tesio

Ich, eine schlechte Mutter – Bekenntnisse

Maguerite Andersen: Ich, eine schlechte Mutter
Ein Text voller existenzieller Wucht.
Dirk Fuhrig, Deutschlandfunk Kultur

Eine Frau rechnet ab: mit sich selbst und ihrem Leben. Bei Kriegsende war Marguerite Andersen zwanzig Jahre alt, 1946 zog die gebürtige...
WEITER LESEN

Ida oder das Delirium

Ida oder das Delirium
Lesen Sie Hélène Bessette!
Marguerite Duras

Ida, Heldin des Romans, ist mit der ersten Zeile tot. Dienstmagd im Hause der Familie Besson, nennt sich selbst einen »Vogel der Nacht«.


WEITER LESEN

Ist Ihnen nicht kalt

Ist Ihnen nicht kalt
Lesen Sie Hélène Bessette!
Marguerite Duras

Die Ausgangssituation: eine Frau verlässt ihren Mann. Sie, Dora, ist in die Schweiz gefahren, auf Kur, und kommt nicht zurück.


WEITER LESEN

Kanada

Bárcena: Kanada
Ein Rausch von Leseglück.
Fernando Mariás

Kein Vater, kein Land

Kern: Kein Vater, kein Land
Lee ahnte, dass er ohne das Kind nicht mehr am Leben wäre
Aus »Kein Vater, kein Land«

In kalter Winternacht flieht Lee aus der Stadt an die Sydow, ins Revier seiner Kindheit, zum Vater, dem...
WEITER LESEN

Königreich der Dämmerung

Steven Uhly: Königreich der Dämmerung
Ein Buch über die Kraft des Lebens.
Steven Uhly

Dunkle, regenreiche Nacht im Herbst 1944: Der Laut eines Schusses jagt durch die Gassen einer kleinen Stadt in Polen, abgefeuert von einer Jüdin...
WEITER LESEN

Lehn Dich an mich

Joncour: Lehn Dich an mich
Kraftvolles Schreiben voller Poesie!
Le Figaro

Aurore ist eine bekannte Stylistin, Ludovic ein ehemaliger Landwirt, der bei anderen Schulden eintreibt.


WEITER LESEN

Liebe Kitty

Anne Frank: Liebe Kitty
Für neugierige Leser etwas Sensationelles.
Denis Scheck in der ARD-Sendung »Druckfrisch«

Während des Krieges versteckte sich Anne Frank zusammen mit ihrer Familie und vier anderen Untergetauchten mehr als zwei Jahre lang vor den Nazis...
WEITER LESEN

löschpapier

Vincenz Kokot: löschpapier
Kokot erzählt Geschichten, wie aus einem Puzzle entnommen
laut.de

Die in diesem Band versammelten Gedichte von Vincenz Kokot loten in drei Abteilungen den formalen Raum aus, zwischen der konzentrierten Poesie des...
WEITER LESEN

Losfahren

Manal al-Sharif: Losfahren
Ein intimer und machtvoller Bericht
Kirkus Reviews

Manal al-Sharif ist eine der wichtigsten Vorkämpferinnen für Frauenrechte in der islamischen Welt.


WEITER LESEN

Luna Luna

Kames: Luna Luna
Der tollste Lyrikband des Jahres.
Richard Kämmerlings in der Welt

Marie

Steven Uhly: Marie
Marie ist eine sehr berührende Familiengeschichte.
Michael Verhoeven, Filmregisseur

Der zwölfjährige Frido erzählt seiner kleinen Schwester Chiara eine aufwühlende Gutenachtgeschichte....
WEITER LESEN

Mein Leben in Aspik

Mein Leben in Aspik
Fesselnd komisch und sehr anregend: zum Nachdenken!
Lars Gustafsson

Achtung: Hier werden Tabus nicht nur gebrochen, Perversionen nicht nur missbraucht! – Nein, hier werden Tabubruch und Perversion zur Erkundung...
WEITER LESEN

Mikwe

Mikwe
Ein Feuerwerk an sinnlichen Eindrücken
Anja Kümmel, Fixpoetry, 29.04.2014

Die Familie Haberstein wird bei dem Versuch, dem Holocaust zu entkommen, voneinander getrennt.


WEITER LESEN

minimal

minimal
I don't fear death, because I've been writing.
Tanikawa Shuntarõ

Moralische und vermischte Sendschreiben (Femmes de Lettres, Bd. 2)

Ziegler Sendschreiben
Das Ebenbild der deutschen Scüdery.
Inschrift auf einem Kupferstich von Georg Daniel Heumann

Christiana Mariana von Ziegler (1695–1760) gilt als eine der bemerkenswertesten Vertreterinnen des europäischen Aufklärungsfeminismus.


WEITER LESEN

Nach dem Tagebuch

Benda Beckmann: Nach dem Tagebuch
Jetzt wissen wir, wie es ihnen ergangen sein muss.
Volkskrant

Nach New York ! Nach New York !

Nach New York ! Nach New York !
… federleicht und liebenswert
Die Abendzeitung, München, Katrin Kaiser

Wie ein Feuerball stürzt am 6. Mai 1937 die »Hindenburg« kurz vor ihrer Landung aus knapp hundert Metern Höhe in Lakehurst nahe New York auf den...
WEITER LESEN

Nach seinem Bilde

Ferrari: Nach seinem Bilde
Erschütternd, im besten Sinne.
Elke Schmitter, Der Spiegel

Antonia, eine junge Fotografin, trifft auf Korsika eines Abends unerwartet auf den Söldner Dragan, den sie Jahre zuvor im Jugoslawienkrieg...
WEITER LESEN

Never anyone but you

Thomson: Never anyone but you
Eine leidenschaftliche Verbindung von Eros und Geschichte.
Miranda Seymour, Guardian

Auf den Trümmern des Ersten Weltkriegs blühen in Europa die Traumwelten. Wer so tief in den Abgrund geschaut hat, sehnt sich nach Freiheit von...
WEITER LESEN

Nur Du, und nur Ich

Nur Du, und nur Ich
Ein Liebesexerzitium mit den Mitteln der Sprache
Jury der SWR Bestenliste

Es beginnt, wie es häufig beginnt. Einer sieht eine, und schon fängt es an. Sie verbringen Zeit miteinander, und dann wollen sie nicht von...
WEITER LESEN

O.

Sabine Scholl: O.
Scholl ist eine sehr gute Erzählerin.
Helmut Gollner, Literatur und Kritik

Oval

Wilk: Oval
Ein genialer Roman aus der Kunstwelt
Silke Hohmann, Monopol

Auf dem Tempelhofer Feld in Berlin haben Stadtentwickler einen künstlichen Berg mit einer Vorzeige-Siedlung für nachhaltiges Leben errichtet.


WEITER LESEN

Permission

Vogel: Permission
Eine dunkle, ja geradezu heftig aufwühlende Lektüre
The Guardian

Nachdem Echos Vater von einer mörderischen Strömung an den Küsten von Los Angeles in...
WEITER LESEN

Play it again

Alan Rusbridger: Play it Again
Seine Obsession ist ebenso einnehmend wie ansteckend
Lucy Kellaway, Financial Times

Für Journalisten ist er ein Star: Alan Rusbridger, der bis Ende Mai 2015 zwanzig Jahre lang den britischen Guardian als...
WEITER LESEN

Predigt auf den Untergang Roms

Predigt auf den Untergang Roms
Literarisch sehr, sehr stark!
Jürgen Ritte, Deutschlandfunk

projekt@party

cufaj_projekt@party_cover
Einer der Besten aus dem Osten!
Volkstheater Wien

Richtung Süden

Nils Trede: Richtung Süden
Jetzt sagst Du solche Dinge. Was hat sich verändert?
Nils Trede, Richtung Süden

Dieses Romandebüt in deutscher Sprache kommt einem Coup gleich!


WEITER LESEN

Rost

Jakub Małecki: Rost
Małecki schreibt klar, subtil und mit Sinn für Humor.
De Standaard

2002 sterben die Eltern des siebenjährigen Szymek auf ihrem Rückweg in das kleine Dorf Cholny bei einem Autounfall.


WEITER LESEN

Sandbergs Liebe

Jan Drees – Sandbergs Liebe
Es ist ein Buch, das unter die Haut geht.
Natascha Geier, tagesschau24

Kristian Sandberg, ein begabter junger Geisteswissenschaftler, schafft den ersehnten Berufseinstieg als Mitarbeiter einer Literaturagentur – das...
WEITER LESEN

Soad und das Militär

Najem Wali – Soad und das Militär
Der Weg fürs Überleben ist das Geschichtenerzählen.
Najem Wali

Ein Mann begegnet in Kairo scheinbar zufällig einem alten Freund, dem Amerikaner Simon Syros.


WEITER LESEN

Sprechendes Wasser

Sprechendes Wassser
Das Besondere beim Kettendichten ist die Eigendynamik.
Jürg Halter

Stille

Stille
Ein wirklich vielschichtiges Erzähltalent
Marcus Neuert, Magazin des Literaturhauses Wien

Sunderwarumbe

Uetz_Sunderwarumbe_cover
Christian Uetz trommelt die Sprache zum Tanz.
Christian Ruzicska

Ein Schweizer Requiem nennt der philosophische Poet Christian Uetz seinen zweiten Roman im Untertitel: zu Recht.


WEITER LESEN

Synthese

Karoline Georges: Synthese
Ein einzigartiger, der Mutter geweihter Bericht.
Jury des Prix Littéraire du Governeur Général

Torheit und Liebe (Femmes de Lettres Bd. 1)

Louise Labé: Torheit und Liebe
Tief berührend sind die Gedichte von Labé.
Hannah Bethke, FAZ

Totalbeton

Karoline Georges: Totalbeton
Ein großer und zeitloser Roman.
Veronika Schuchter, Deutschlandfunk

Traumhafte Kindheit

Catherine Millet: Traumhafte Kindheit
Ein eindringliches und beeindruckendes Buch
Dirk Fuhrig, Deutschlandfunk

Und meine Seele ließ ich zurück

Und meine Seele ließ ich zurück
Meisterhaft, von der Kunst eines Dostojewskij!
Emmanuel Hecht, L´Express

Dieser mehrfach preisgekrönte Roman, von der französischen Presse gefeiert als eine der dichtesten und zutiefst berührendsten Neuerscheinungen des...
WEITER LESEN

Unser Leben in den Wäldern

Darrieussecq_Unser Leben
Ein raffinierter und witziger Roman.
Sylvie Tanette, Les Inrockuptibles

Unser Leben in den Wäldern führt uns in eine gar nicht so ferne Zukunft, wo wir es vermutlich ganz normal finden werden, dank implantierter...
WEITER LESEN

Unterm Nussbaum

Katja Huber: Unterm Nussbaum
Vergangenheit, die sich in die Gegenwart einschleicht
Katja Huber

Verfehlte Orte

Geiser: Verfehlte Orte
Eine Radikalität im Schreiben
Jury zum Großen Berner Literaturpreis

Vermisstenstelle

Zylberman - Vermisstenstelle
Ein Buch mit universaler Dimension
Anne Chépeau, Radio France

Walterfahren

Walterfahren
Ich bin bereit, mich ins nächste Verderben zu stürzen!
Endo Anaconda

Der Wortschöpfer, Schausänger und Stimmspieler Endo Anaconda schreibt wöchentlich an seinem Alltag weiter und schont sich nicht.


WEITER LESEN

Weg sein – hier sein

Weg sein – hier sein
Eine Anthologie mit Texten aus Deutschland
Von Autoren, die geflohen sind

Wenn mit meiner Unschuld nicht alles...

Wenn mit meiner Unschuld nicht alles vor die Hunde ging
Diesen Roman sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen
Tanja Küchle, HR2

Erster Akt der Revolte: sich den Anfang aneignen, die eigene Geburt. Wie? Lassen Sie sich überraschen! Zweiter Akt der Revolte: sich die Sprache...
WEITER LESEN

Wetterumschlag – Gedichte / Dt.-Persisch

Ali Abdollahi: Wetterumschwung
Endlich sein erstes Buch in deutscher Sprache.
Michael Krüger

Die Gedichte von Ali Abdollahi sind wie staunende Erkundungen in seine Lebenswelt.


WEITER LESEN

Wir sind die Früchte des Zorns

Wir sind die Früchte des Zorns
In jeder Familie existiert ein Geheimnis.
Sabine Scholl

Der Blick zurück reicht vier Generationen tief in die Vergangenheit: Paris, Wien,


WEITER LESEN

Wir sind Kinder

Wir sind Kinder
Auf dieses Buch haben wir gewartet.
Denis Scheck

Eigentlich ist Nelson ein unauffälliger Typ: ein Junggeselle mittleren Alters in einer unaufregenden Stadt, deren Umland mit...
WEITER LESEN