Unsere aktuellen Termine

Hier können Sie die Termine jeweils nach Autoren oder nach Bücher filtern.
Alle Bücher Autoren
22.02.2018  | 19:00 Uhr | Stadtarchiv Dortmund, Märkische Str. 14, 44122 Dortmund

Deborah Feldman stellt »Unorthodox« und »Überbitten« im Stadtarchiv Dortmund vor

Deborah Feldman wuchs in einer chassidischen Gemeinde in New York auf. Ihr erstes Buch mit dem Titel „Unorthodox“, eine autobiografische Erzählung über das Aufwachsen und das Aussteigen aus der Gemeinde wurde schnell zum New-York-Times-Bestseller, die deutsche Übersetzung zum Spiegel-Beststeller. Darin erzählt Sie, wie sie den beispiellosen Mut und die ungeheure Kraft zum Verlassen der Gemeinde findet – um ihrem Sohn ein Leben in Freiheit zu ermöglichen. In ihrem dritten Buch mit dem Titel „Überbitten“ beschreibt Deborah Feldman ihre innere Versöhnung zwischen ihrem alten und neuen Selbst, ihre Hin- und Hergerissenheit zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen Schuld und Furcht sowie Hoffnung und Sehnsucht, in einer ihr unbekannten Welt Fuß zu fassen. Eintritt frei
  1. In Kooperation mit dem Historischen Verein Dortmund.

27.02.2018  | 19:00 Uhr | Leo–Baeck–Saal der Jüdische Gemeinde, Paul-Spiegel-Platz 1, 40476 Düsseldorf (Eingang: Zietenstraße 50)

Deborah Feldman zu Besuch bei der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf

ERSATZTERMIN FÜR DIE AM 18. JANUAR WETTERBEDINGT AUSGEFALLENE VERANSTALTUNG
  1. Deborah Feldman stellt ihr neues Buch »Überbitten« bei der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf vor.
  1. Eintritt: 5 Euro (nur Abendkasse)

03.03.2018  | 20:30 Uhr |  Velschensaal, Restaurant Rathaus, Thun

Christian Uetz ist eine Stimme von Thun beim Literaturfestival Literaare

Das in An­leh­nung an Elias Ca­net­tis Die Stim­men von Mar­ra­ke­sch 2013 in Thun aus der Taufe ge­ho­bene For­mat »Stimmen von Thun« er­in­nert an das Spiel »Reise nach Je­ru­sa­lem«: Meh­rere Au­to­rin­nen und Au­to­ren le­sen im denk­mal­ge­schütz­ten Vel­schen­saal – gleich­zei­tig an je ei­nem ei­ge­nen Ti­sch. Das Pu­bli­kum wählt sel­ber, wo es je­weils zehn Mi­nu­ten zuhören will. Nach der Kurz­le­sung gibt es eine Pause, in der man sich ei­nen neuen Platz su­chen kann – und wei­ter geht es mit der nächs­ten Kurz­le­sung, doch ohne Platz bleibt hier nie­mand. Neben Christian Uetz lesen Rolf Hermann, Gianna Molinar, Fabian Saurer, Désirée Scheidegger, Barbara Schibli und   Raphael Reif.
  1. Eintritt für die Veranstaltung: CHF 25 / 20, Tagespass: CHF 60 / 40, Festivalpass: CHF 100/80