Betongötter

Markku Kivinen: Betongötter
Markku Kivinen
Betongötter
(Betonijumalia)
Roman
Aus dem Finnischen von Rosalinde Sartorti mit Kristiina Hämäläinen
Gebunden ohne Schutzumschlag
Etwa 176 Seiten
€ (D) 21.95 | CHF 29.95 | € (A) 22.60
ISBN 978-3-905951-43-1
ISBN 978-3-905951-44-8 (E-Book)
Warengruppe 1112
Lieferbar seit 25. August 2014

Pressestimmen

»Doch diese Begierde, dieses Verlangen ist zu köstlich.«
Aus »Betongötter«

Finnland in den 1970er Jahren. Unweit der Hauptstadt Helsinki entsteht eine Betonsiedlung, in deren Schatten noch die Kühe grasen. Die Türme sollen ein Zeichen sein von Modernität und von Zukunft, doch sie sind die naive Vision einer besseren und gerechteren Welt. Das ist die Kulisse, in die uns Markku Kivinen führt, ohne diese Welt der Zeitenwende selbst zu beschreiben.

 

Er lässt fünf Typen, vier Jungen und eine Religions-Lehrerin, erzählen. Im Stil von Tagebucheinträgen verarbeiten sie ihre Erlebnisse, ihre Einsamkeit in der Clique, ihre sexuellen Begierden, ihre Enttäuschungen und über allem die Machtspiele, mit denen sie andere erniedrigen und selbst erniedrigt werden. In den ebenso nüchternen wie ehrlichen Berichten spiegelt sich das pralle Leben der Jugendlichen, immer wieder gebrochen durch die höchst unterschiedlichen Perspektiven der Protagonisten auf die selben Ereignisse. Wie nebenbei entsteht so ein grandios komponiertes Gesellschaftsporträt einer Generation, die mit großen Hoffnungen in ein Leben voller Enttäuschungen aufbrach.