Ist Ihnen nicht kalt

Ist Ihnen nicht kalt
Hélène Bessette
Ist Ihnen nicht kalt
Roman
ISBN 978-3-905951-09-7
Aus dem Französischen von Christian Ruzicska
Gebunden ohne Schutzumschlag
188 Seiten
€ (D) 21.95 | CHF 31.50 | € (A) 22.60
Warengruppe 1112
Lieferbar ab 1. Dezember 2011

Leseprobe   Pressestimmen

»Lesen Sie Hélène Bessette!«
Marguerite Duras

Die Ausgangssituation: eine Frau verlässt ihren Mann. Sie, Dora, ist in die Schweiz gefahren, auf Kur, und kommt nicht zurück. Er ist Pfarrer, es sind die Worte der Liebe, die er seiner Gemeinde predigt, er, dem die eigene Liebe den Rücken gekehrt hat. Jetzt schreibt er ihr Briefe, morgens, wenn es graut, abends, wenn es dämmert, nachts, wenn es dunkel ist: er fleht, er beschimpft, er räsoniert, er zerstört, er droht, er fleht, er skizziert das Bild seiner eigenen Zerrissenheit – und sie, antwortet sie ?

 

Ihre Briefe bleiben uns vorenthalten, wir erahnen sie nur aus der kaum objektiven Sicht des Mannes: zwangsläufig Opfer, zwangsläufig schuldig. Aber auch erschreckend ungebunden, unbestechlich, unbeugsam: eine freie Frau, die sich jeder Konvention entzieht.

 

Bessette gelingt es in der für sie typischen Schärfe und genauen Handhabe der Sprache die Tragödie eines Bruches zu skizzieren und mit ihr die Komplexität der darin gebundenen Gefühle. „Es ist wie ein Schlund, der nach Ihnen schnappt, ein schwindelerregender Fall in die Abgründe eines irrenden Bewusstseins.“

Elisabeth Philippe, Les Inrockuptibles