Adams Fuge

Adams Fuge
Ein Jahr nach Sarrazin...ein starker Stoff.
ARD, tagesthemen

Steven Uhlys zweiter Roman "Adams Fuge" wurde mit neun weiteren Titeln auf die HOTLIST 2011 für den Preis der unabhängigen Verlage gewählt...
WEITER LESEN

Auf der Bank

Horst Hussel: Auf der Bank
Das Leben selbst. Aber eben das ist die Kunst.
Benedikt Erenz, Die Zeit

Balco Atlantico

Balco Atlantico
Ein kompositorisches Meisterwerk
Sigrid Brinkmann, D-Radio Kultur

Lesereise: Jérôme Ferrari kommt auf die Frankfurter Buchmesse 2013

 


WEITER LESEN

Bergsteigen im Flachland

Bergsteigen im Flachland
Eine bestürzend genaue Signatur unserer Zeit
Roman Bucheli, NZZ

Besessenheit.Libanon

 Stanisław Strasburger: Besessenheit.Libanon
Ein ganz besonderes Geschichts- und Geschichtenbuch
Mareike Ilsemann, WDR

Besessenheit.Libanon erwuchs aus einer Leidenschaft für Orte, von denen an meist nur die düsteren Bilder kennt.


WEITER LESEN

Betongötter

Markku Kivinen: Betongötter
Doch diese Begierde, dieses Verlangen ist zu köstlich.
Aus »Betongötter«

Blumen für Otello

Blumen für Otello – Über die Verbrechen von Jena
Ich wollte die Betroffenen und Getöteten sichtbar machen.
Esther Dischereit

Busenwunder

Busenwunder
Wo nichts ist, kann später auch nichts hängen
Yvonne Kuschel

Oh, all die vielen Formen des Glücks: Ob flach, ob spitz, groß oder klein, hängend oder fest, rund oder wie auch immer – das Wunder Busen ist so...
WEITER LESEN

Coney Island

Spaß mit schlechtem Gewissen gekoppelt, ist kein Spaß!
Katja Huber

Wenn zwei Papageien sich in die Lüfte schwingen, von da nach dort flattern, hier und dort ein wenig schauen, dem bunten Treiben unter sich zusehen...
WEITER LESEN

Das Prinzip

Jérôme Ferrari: Das Prinzip
Mit reinem Genuss zu lesen.
Elke Schmitter, Der Spiegel

Helgoland, frühe Zwanziger Jahre: Werner Heisenberg formuliert die Theorie der Unschärferelation und hebt damit die Gesetze der klassischen...
WEITER LESEN

Das versteinerte Leben

Die Einsamen erscheinen oft seltsam und bereiten Angst.
Nils Trede

Der Ich-Erzähler dieses Romans, Polizeiarzt und Restaurantbesitzer, führt ein Doppelleben auf zwei sehr nahe beieinander gelegenen Inseln in einer...
WEITER LESEN

Der Abend vor der Nacht

Abend vor der Nacht
Und was, wenn das Geträumte fünfzig Jahre zurückläge?
Thomas Christen

Ein Lob der Erinnerung – müsste es nicht zugleich ein Lob des Erlebens sein?


WEITER LESEN

Der Fall Crump

Der Fall Crump
Ein Roman-Dokument des Lebens!
Thomas Mann

Ein Meister der Darstellung des Lebens zu zweit ist hier am Werk. Wenig liegt ihm am Banalen, auch wenn das Banale unter seiner Feder zur Hölle...
WEITER LESEN

Der Himmel von Lima

Juan Gómez Bárcena: Der Himmel von Lima
Für Herz und Kopf, hinreißend geschrieben.
Paul Ingendaay, FAZ

Erst ist es nur ein Scherz, ein Streich, eine Schnapsidee. Lima 1904.


WEITER LESEN

Der letzte Engeltag

Der letzte Engeltag
ist ein wunderwunderschönes Buch in poetischer Sprache
Svenja Herrmann

Sprachliche Virtuosität ist eine Rarität geworden – Pankowskis Sprache ist eine solche.


WEITER LESEN

Die Elemente

Die Elemente
Magda Szabó hat vorgesorgt, die Zukunft kann beginnen.
Wilhelm Droste, NZZ

»Verlass diese Frau!« – Dies flüstert dem über alles geliebten Mann eine nächtliche Stimme ins Ohr.


WEITER LESEN

Die Füchsin spricht

SABINE SCHOLL: DIE FÜCHSIN SPRICHT
Ein tolles Buch
Sebastian Fasthuber, Falter

Antonia »Toni« Mayringers Leben liegt in...
WEITER LESEN

Die Prinzessin von.

Die Prinzessin von.
Eine seltene Sensation, die es umgehend zu verbreiten gilt!
Alain Nicolas, Humanité

Wie kann Hässliches schön sein? Wie der Schrei nach Liebe ein Gesang?


WEITER LESEN

Die Verschwörung der Tauben

Vincenzo Latronico: Die Verschwörung der Tauben
Ein neuer Meister der italienischen Literatur
Niklas Bender, FAZ

Wir kämpfen mit aller Kraft um Erfolg, Geld und Glück. Was aber tun, wenn das Talent nicht ausreicht und Fair Play zu nichts führt?


WEITER LESEN

Die Wandlung

Schenk_Die Wandlung_Cover
... alles riecht nach Anfang, nach Neubeginn.
Veronika Schenk

Die Werke der Barmherzigkeit

Mathieu Riboulet: Die Werke der Barmherzigkeit
Der Körper hat eine Geschichte, der Körper ist Geschichte
Nils C. Ahl, Le Monde

Eine Handvoll Sekunden

Peter Verhelst: Eine Handvoll Sekunden
Hypnotisch und faszinierend
Flanders Today

23. April 2013. Der Autor Peter Verhelst ist auf dem Weg nach Brüssel. Als er einen Lastwagen überholt,...
WEITER LESEN

Eiskalter Süden

Nicola Lagioia: Eiskalter Süden
Eine Naturkunde des Verbrechens, komplex und barock.
Tobias Gohlis in der ZEIT

Nackt und bleich und blutüberströmt durchstreift eine junge Frau barfüßig die vom Mond nur schwach...
WEITER LESEN

Es passierte

Christian Uetz: Es passierte
Experimentelle Annäherung an das Absolute
Badische Zeitung

Nur alles ist alles. Aber kann der Mensch alles ertragen? Damian, schweizerischer Don Juan und Theologe, will alles vom Leben.


WEITER LESEN

Gegen Null

Gegen Null
Einer der letzten großen Universalgelehrten
Peter Mohr, literaturkritik

Laut Wahrscheinlichkeitsrechnung tendiert das Ereignis unserer Existenz gegen Null – und doch sind wir da.


WEITER LESEN

Glückskind

cover_glückskind_cover
Das literarische Ausnahmetalent!
DIE ZEIT

Steven Uhlys Erfolgsroman »Glückskind« ist von Michael Verhoeven für die ARD verfilmt worden. Die Produktion des SWR wird am 21. November auf ARTE...
WEITER LESEN

Halb Taube Halb Pfau

Maren Kames: Halb Taube Halb Pfau
Ein wirklich spektakuläres Debüt
Denis Scheck

Ausgezeichnet mit dem Düsseldorfer PoesieDebütPreis 2017 und dem Anna-Seghers-Preis 2017

 


WEITER LESEN

Hingabe

Hingabe
Ein unbequemes, ein kühnes Buch.
Gabriele Knetsch, Bayerischer Rundfunk

Italien, Kriegsende 1945. Ein jüdischer Kapo kehrt aus dem KZ zurück auf das riesige, im Veneto gelegene Gut seiner Familie.


WEITER LESEN

Ich, der ich zu Euch spreche

Levi: Ich, der ich zu Euch spreche
Tief in mir muss eine bestimmte Kraft liegen.
Primo Levi im Interview mit Giovanni Tesio

Ida oder das Delirium

Ida oder das Delirium
Lesen Sie Hélène Bessette!
Marguerite Duras

Ida, Heldin des Romans, ist mit der ersten Zeile tot. Dienstmagd im Hause der Familie Besson, nennt sich selbst einen »Vogel der Nacht«.


WEITER LESEN

Ist Ihnen nicht kalt

Ist Ihnen nicht kalt
Lesen Sie Hélène Bessette!
Marguerite Duras

Die Ausgangssituation: eine Frau verlässt ihren Mann. Sie, Dora, ist in die Schweiz gefahren, auf Kur, und kommt nicht zurück.


WEITER LESEN

Königreich der Dämmerung

Steven Uhly: Königreich der Dämmerung
Ein Buch über die Kraft des Lebens.
Steven Uhly

Dunkle, regenreiche Nacht im Herbst 1944: Der Laut eines Schusses jagt durch die Gassen einer kleinen Stadt in Polen, abgefeuert von einer Jüdin...
WEITER LESEN

löschpapier

Vincenz Kokot: löschpapier
Kokot erzählt Geschichten, wie aus einem Puzzle entnommen
laut.de

Die in diesem Band versammelten Gedichte von Vincenz Kokot loten in drei Abteilungen den formalen Raum aus, zwischen der konzentrierten Poesie des...
WEITER LESEN

Marie

Steven Uhly: Marie
Marie ist eine sehr berührende Familiengeschichte.
Michael Verhoeven, Filmregisseur

Der zwölfjährige Frido erzählt seiner kleinen Schwester Chiara eine aufwühlende Gutenachtgeschichte....
WEITER LESEN

Mein Leben in Aspik

Mein Leben in Aspik
Fesselnd komisch und sehr anregend: zum Nachdenken!
Lars Gustafsson

Achtung: Hier werden Tabus nicht nur gebrochen, Perversionen nicht nur missbraucht! – Nein, hier werden Tabubruch und Perversion zur Erkundung...
WEITER LESEN

Mikwe

Mikwe
Ein Feuerwerk an sinnlichen Eindrücken
Anja Kümmel, Fixpoetry, 29.04.2014

Die Familie Haberstein wird bei dem Versuch, dem Holocaust zu entkommen, voneinander getrennt.


WEITER LESEN

minimal

minimal
I don't fear death, because I've been writing.
Tanikawa Shuntarõ

Nach New York ! Nach New York !

Nach New York ! Nach New York !
… federleicht und liebenswert
Die Abendzeitung, München, Katrin Kaiser

Wie ein Feuerball stürzt am 6. Mai 1937 die »Hindenburg« kurz vor ihrer Landung aus knapp hundert Metern Höhe in Lakehurst nahe New York auf den...
WEITER LESEN

Nur Du, und nur Ich

Nur Du, und nur Ich
Ein Liebesexerzitium mit den Mitteln der Sprache
Jury der SWR Bestenliste

Es beginnt, wie es häufig beginnt. Einer sieht eine, und schon fängt es an. Sie verbringen Zeit miteinander, und dann wollen sie nicht von...
WEITER LESEN

Play it again

Alan Rusbridger: Play it Again
Seine Obsession ist ebenso einnehmend wie ansteckend
Lucy Kellaway, Financial Times

Für Journalisten ist er ein Star: Alan Rusbridger, der bis Ende Mai 2015 zwanzig Jahre lang den britischen Guardian als...
WEITER LESEN

Predigt auf den Untergang Roms

Predigt auf den Untergang Roms
Literarisch sehr, sehr stark!
Jürgen Ritte, Deutschlandfunk

projekt@party

cufaj_projekt@party_cover
Einer der Besten aus dem Osten!
Volkstheater Wien

Sprechendes Wasser

Sprechendes Wassser
Das Besondere beim Kettendichten ist die Eigendynamik.
Jürg Halter

Stille

Stille
Ein wirklich vielschichtiges Erzähltalent
Marcus Neuert, Magazin des Literaturhauses Wien

Sunderwarumbe

Uetz_Sunderwarumbe_cover
Christian Uetz trommelt die Sprache zum Tanz.
Christian Ruzicska

Ein Schweizer Requiem nennt der philosophische Poet Christian Uetz seinen zweiten Roman im Untertitel: zu Recht.


WEITER LESEN

Und meine Seele ließ ich zurück

Und meine Seele ließ ich zurück
Meisterhaft, von der Kunst eines Dostojewskij!
Emmanuel Hecht, L´Express

PRIX GONCOURT 2012 für seinen Roman "Le sermon sur la chute de Rome"!Erscheinen: März 2013 auf Deutsch bei uns! Dieser mehrfach preisgekrönte...
WEITER LESEN

Unorthodox

Deborah Feldman: Unorthodox
Ein mitreißendes Buch
Andreas Platthaus, Literaturchef der FAZ

Vermisstenstelle

Zylberman - Vermisstenstelle
Ein Buch mit universaler Dimension
Anne Chépeau, Radio France

Walterfahren

Walterfahren
Ich bin bereit, mich ins nächste Verderben zu stürzen!
Endo Anaconda

Der Wortschöpfer, Schausänger und Stimmspieler Endo Anaconda schreibt wöchentlich an seinem Alltag weiter und schont sich nicht.


WEITER LESEN

Wenn mit meiner Unschuld nicht alles...

Wenn mit meiner Unschuld nicht alles vor die Hunde ging
Diesen Roman sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen
Tanja Küchle, HR2

Erster Akt der Revolte: sich den Anfang aneignen, die eigene Geburt. Wie? Lassen Sie sich überraschen! Zweiter Akt der Revolte: sich die Sprache...
WEITER LESEN

Wir sind die Früchte des Zorns

Wir sind die Früchte des Zorns
In jeder Familie existiert ein Geheimnis.
Sabine Scholl

Der Blick zurück reicht vier Generationen tief in die Vergangenheit: Paris, Wien,


WEITER LESEN