Archiv

Unser Termin-Archiv

Dieses Archiv listet alle vergangenen Termine.

Hier können Sie die Termine jeweils nach Jahr oder nach Büchern filtern.
10.10.2018 | 19:00 Uhr |

Bremer Landesvertretung, Hiroshimastr. 24, 10785 Berlin

Geraldine Schwarz spricht mit Micha Brumlik über »Die Gedächtnislosen«

 globale° – Festival für grenzüberschreitende Literatur, so heißt eine Veranstaltungsreihe in Bremen, die traditionell mit einer Lesung in der Berliner Landesvertretung der Hansestadt eröffnet wird. »Soft Opening« sagen die Bremer zu diesem Eröffnungs-Ausflug in die Hauptstadt.

In diesem Jahr wird die deutsch-französische Autorin Géraldine Schwarz ihr gerade auf Deutsch erschienenes Buch »Die Gedächtnislosen – Erinnerungen einer Europäerin« vorstellen, in dem sie ihre Familiengeschichte beiderseits des Rheins vor dem Horizont der großen Geschichte vom Nationalsozialismus bis in die Gegenwart verfolgt und die Perspektive auf das Entstehen rechtspopulistischer Bewegungen weitet.

Über ihr Buch spricht Géraldine Schwarz mit dem Erziehungswissenschaftler und Mitherausgeber der Blätter für deutsche und internationale Politik Micha Brumlik. Moderiert wird die Veranstaltung von Christoph Sodermann.

Teilnehmer werden gebeten, sich  hier anzumelden.

10.10.2018 | 10:00 Uhr |

Frankfurter Buchmesse, Halle 4.1. D5-7

Secession mit allen Neuerscheinungen auf der Frankfurter Buchmesse

Besuchen Sie uns auf unserem Stand auf der Frankfurter Buchmesse in Halle 4.1., Stand D5-7 (gegenüber von ARTE) und sehen Sie unsere neuen Titel von Steven Uhly, Lars Gustafsson, Géraldine Schwarz, Juan Gómez Bárcena, Katja Huber und Aref Hamza

 

05.10.2018 | 20:00 Uhr |

Literaturhaus München, Salvatorplatz 1, 80333 München, Bibliothek

Buchpremiere mit Katja Huber und Musik im Münchener Literaturhaus

Bei der offiziellen Buchpremiere von Katja Huber mit ihrem dritten Roman im Secession Verlag »Unterm Nussbaum« spricht die Autorin mit Barbara Schäfer vom Deutschlandfunk. Und weil Katja keine Premieren ohne Musik mag, spielt dazu Kaiser Lickleder.

Tickets: 10/7 Euro

27.09.2018 | 19:30 Uhr |

Stephanskirchen, Rathausplatz 1, Rathausfoyer

Armin Kratzert liest in Stephanskirchen

»Von null auf hundert in ein paar Zeilen«, so beschrieb Tino Dallmann vom MDR Kultur Armin Kratzerts neuen Roman ‚Wir sind Kinder‘.

Jetzt stellt der Autor sein rasantes Buch in Stephanskirchen vor.

Abendkasse € 10,-. Kartenvorverkauf: Gemeindekasse Stepahnskirchen und Buchhandlung »Der Bleistift«

Einlass 19:00 Uhr.

05.07.2018 | 19:30 Uhr |

Kulturzentrum Mostmaierhof, Eisenbahnstraße 38-40, Hausach

Maen Kames und andere Dichter in der Schule

 

Wie können Gedichte und Essays Hierarchien unterlaufen, auch und gerade im politischen Sinne? Wie können sie durch ihre Bilder, ihren Rhythmus und ihre Art zu sprechen alle Tendenzen zu Macht, Eindeutigkeit und Abgrenzung aushebeln? Und welche Rolle haben darin das Zusammenspiel verschiedener Medien und die eigene Stimme? Die Dichter*innen Maren Kames, Anja Utler, Marcel Beyer, Nico Bleutge und José Oliver werden an diesem Tag gemeinsam mit Student*innen der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe den verschiedenen Möglichkeiten nachgehen, die Sprache des Eindeutigen zu sprengen. Die Ergebnisse werden sie in einer öffentlichen Abendveranstaltung vorstellen und ihre Gedichte lesen.

  1. Mit Maren Kames, Anja Utler, Marcel Beyer, Nico Bleutge und José F.A. Oliver.
  1. Ein Lyrik-Symposium und eine Lehrer*innen-Fortbildung im Rahmen des 21. Hausacher LeseLenz in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung, der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe und dem  Literaturpädagogisches Zentrum im Literaturhaus Stuttgart.

Nähere Informationen: www.leselenz.com oder: j.f.a.oliver@t-online.de

  1. Eintritt frei
30.06.2018 | 18.00 Uhr |

Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart

Stanislaw Strasburger und der Secession Verlag beim »Wetterleuchten« in Stuttgart

Zum ditten Mal lädt das Literaturhaus Stuttgart vor dem Beginn der großen Ferien zum Wetterleuchten, dem Markt der unabhängigen Verlage – die Chance für das lesebegeisterte Publikum, sich über die Neuerscheinungen der Independents zu informieren und sich eine kleine Urlaubsbibliothek zusammenzustellen. Parallel läuft ein Leseprogramm, bei dem u.a. Stanislaw Strasburger seinen neuen Roman »Der Geschichtenhändler« im Gespräch mit dem ARD-Auslandsreporter Jörg Armbruster vorstellen wird.

  1. Messezeit: 11 bis 20 Uhr, Lesung Strasburger: 18.15-18.45 Uhr
26.06.2018 | 19:30 Uhr |

Iwalewahaus, Wölfelstraße 2, 95444 Bayreuth

Performance »Blumen für Otello« mit Esther Dischereit und İpek İpekçoğlu in Bayreuth

Blumen für Otello – Über die Verbrechen von Jena – Esther Dischereit zusammen mit İpek İpekçoğlu im Rahmen des Bayreuther Festivals Afrikanischer und Afrikanischer-Diasporischer Literaturen 2018

  1. Moderation: Ifeoluwa Aboluwade (Nigeria) mit anschließendem Gespräch mit Susan Arndt (D)
21.06.2018 | 19:00 Uhr |

Alte Schmiede, LQ  Literarisches Quartier | Schönlaterngasse 9, 1010 WienWien

Sabine Scholl stellt ihren Roman »Das Gesetz des Dschungels« in der Alten Schmiede Wien vor

Lesung Über Dörfer und Inseln • Lesungen, Gespräche  mit mit SABINE SCHOLL und BARBARA ASCHENWALD • Einleitungen und Moderation: JOHANNA ÖTTL

  1. SABINE SCHOLL (Berlin – Wien) liest aus Das Gesetz des Dschungels. Roman (Secession Verlag, 2018)
  2. BARBARA ASCHENWALD (Schwaz/Tirol) liest aus Lichter im Berg. Elf und eine Erzählung (Hoffmann und Campe Verlag, 2018)
  3. Eintritt frei
20.06.2018 | 19:00 Uhr |

Literaturhaus Hannover, Sophienstr. 2, 30159 Hannover

Christian Uetz bei den Gegenstophen 2018 in Hannover

Beim Lyrikfest stellt das Literaturhaus Hannover - immer auf der Suche nach der poetischen Grammatik unserer Zeit - profilierte Stimmen deutschsprachiger Gegenwartslyrik vor. Wichtig ist uns, wie der Name sagt, bei den Gegenstrophen auch die Wirkung der Sprachmusik. Mit Ulrike Almut Sandig, Christian Uetz und José F.A. Oliver haben wir drei Künstler*innen zu Gast, die dafür stehen!

  1. Musik: Matthias Kaul & Astrid Schmeling,Moderation: Michael Braun, Martin Rector
  1. Eintritt: 10/6 Euro. Vorverkauf: 0511 / 16 84 12 22
16.06.2018 | 21:00 Uhr |

Spiegelzelt auf dem Universitä

Stanislaw Strasburger bei den Heidelberger Literaturtagen

  1. Hussein Bin Hamza, Stanislaw Strasburger und Stefan Weidner
  1. DREI MÄNNER UND DER LIBANON: ZWISCHEN INSPIRATION, GRENZÜBERSCHREITUNG UND KULTURELLER PRAXIS

Mit achtzehn anerkannten Religionsgemeinschaften, einer Parteienlandschaft von ganz links bis ganz rechts, einem regen Verlags- und Medienwesen, einem lebhaften Kulturleben, fabelhafter Küche und nicht zuletzt mit den zahlreichen Geflüchteten und „Gastarbeitern“ ist der Libanon ein besonderer Ort. Bin Hamza, Strasburger und Weidner lebten dort und bereisten das Land immer wieder. Wonach haben die drei Schriftsteller im Libanon gesucht?

Waren es die Gegensätze, die sie angesprochen haben? Oder fanden sie vielmehr in der Fremde und des „Fremden“ ein Trugbild, das über unsere palimpsestartige Welt hinwegtäuscht?

In der Veranstaltung wird mit Würze geredet, vorgelesen und nachgedacht. Denn, wie es sich für einen Samstagabend gehört, es soll lecker schmecken, gut aussehen und wohl bekommen, kurzum: Die Besucher erwartet ein Show-Cooking aus der literarischen Männerküche.