Unser Termin-Archiv

Dieses Archiv listet alle vergangenen Termine.

Hier können Sie jeweils nach Autoren und Bücher, sowie nach Jahr des Termines filtern.
Alle Jahr Bücher Autoren
03.04.2018  | 19:30 Uhr | Z-Bau Nürnberg, Frankenstraße 200, 90461 Nürnberg

Nachgeholt: Maren Kames bei Gegenwartsliteratur im Z-Bau Nürnberg

Gegenwartsliteratur im Z-Bau
  1. Die deutschsprachige gegenwärtige Literaturlandschaft – insbesondere auch die jüngere – ist vielfältig, ausufernd, protzend, ganz zart, macht keinen Halt vor Lyrik, Kurzprosa, langen Romanen, zerschnittenen, installativen Texten oder performativen Lesungen.
Einen Querschnitt dieser Gegenwart präsentiert der Z-Bau in Nürnberg seit Dezember 2017  jeden Monat in einer kleinen Lesereihe. Am 3. April holt die Lyrikerin Maren Kames ihre wegen Unwetter im Januar ausgefallen Performance nach und präsentiert Texte und Musik aus ihrem ersten Gedichtband „halb taube halb pfau“. Mit ihrem Erstlingswerk hat die Autorin für große Furore im Literaturbetrieb gesorgt, zahlreiche Auszeichnungen erhalten und dem Vorurteil Lyrik sei doch nur für eine kleine Leserschaft, starke, klangvolle Texte entgegengesetzt – klangvoll nicht zu letzt auch wegen verschiedener Geräuschinstallationen, die Teil der Gedichte und dementsprechend auch Teil ihrer Lesungen sind.
27.02.2018  | 19:00 Uhr | Leo–Baeck–Saal der Jüdische Gemeinde, Paul-Spiegel-Platz 1, 40476 Düsseldorf (Eingang: Zietenstraße 50)

Deborah Feldman zu Besuch bei der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf

ERSATZTERMIN FÜR DIE AM 18. JANUAR WETTERBEDINGT AUSGEFALLENE VERANSTALTUNG
  1. Deborah Feldman stellt ihr neues Buch »Überbitten« bei der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf vor.
  1. Eintritt: 5 Euro (nur Abendkasse)

15.05.2018  | 20:00 Uhr | im Foyer im Haus der Stadt, Rudolf-Schock-Platz, Düren.

Galal Al-Ahmadi und Noor Kanj lesen in Düren

Vier in Düren lebende Stipendiaten des Heinrich Böll-Hauses in Langenbroich lesen bei einem »Arabischen Abend« in ihrer neuen Heimatstadt, darunter die Lyriker Galal Al-Ahmadi aus dem Jemen und Noor Kanj aus Syrien, von denen Texte auch bereits in der Anthologie »Weg sein hier sein« veröffentlicht worden sind. Außerdem lesen Ahmad Kathlish, Schriftsteller, Journalist und Tänzer aus Syrien, sowie der ebenfalls in Syrien geborene Schriftsteller und Journalist Omar Al Jaffal.
  1. Die Moderation übernimmt der Islamwissenschaftler, Schriftsteller und Übersetzer Stefan Weidner.
  1. Der Eintritt ist frei!
  1. Veranstalter sind der Verein Heinrich Böll-Haus Langenbroich e.V., Stadtbücherei Düren und die  Initiative Dürener Syrienhilfe ein.